Festival Belluard Bollwerk International

Künstler-Archiv

Unser Archiv

Valentin Beck, Julien Berberat, Cie. Zooscope, Bas Devos, Adrian Rast, Anja Ruegsegger, Meggy Rustamova & Michiel Soete

(CH, B & GE/B)

Belluard Bollwerk International und das Migros-Kulturprozent, unterstützt von der Nestlé Fondation pour l’Art, gestalten zusammen ein neues aufregendes Projekt mit dem Namen SPOTS&DOTS. Fünf eingeladene Künstler­Innen und Kollektive entwickeln besondere, interdisziplinäre Projekte, die das Publikum an verschiedene Orte der Stadt führen. Auf dem Parcours warten unverhofft sowohl verspielte als auch radikale Projekte, welche den Austausch und die Diskussionen zwischen den ZuschauerInnen und den Kunstschaffenden anregen.


ANJA RÜEGSEGGER, VALENTIN BECK & ADRIAN RAST (CH)

PRE-SERVERS

Mit PRE-SERVERS erforschen die drei Künstler, welche Rollen sich die Kunst aneignen kann, um deren Selbstbestimmung und finanzielle Unabhängigkeit zu erweitern. PRE-SERVERS verkörpert das Unternehmen, dessen Produkt über keinen wirtschaftlichen Wert verfügen kann. Die drei Akteure haben sich in und um Freiburg ein Netzwerk aufgebaut, welches ihnen Zugang zu Überschüssen aus der Nahrungsmittelproduktion verschafft. Im Rahmen von SPOTS&DOTS performt das Trio das Einmachen des gesammelten Materials. Mit ihrer progressiven Arbeit behaupten sie Werte, die primär dem Überleben dienen und in Folge von Klimawandel, Energie- und Wirtschaftskollaps zunehmend von Bedeutung sind. Kommt vorbei, sie sind es wert.


MICHIEL SOETE & BAS DEVOS (B)

Noir et Chaste

Der flämische Theatermacher Michiel Soete und sein kreativer Gefährte, der Filmemacher Bas Devos, injizieren filmische Elemente in ihr theatrales Stück Noir et Chaste. Fasziniert von der Figur der schwarzen Madonna, die ebenso in Freiburg wie in der Zigeunertradition vorkommt, schaffen sie zusammen mit Leuten aus Freiburg eine theatrale Traumwelt zwischen Bewusstem und Unbewusstem.


JULIEN BERBERAT & David Meroni (CH)

Denkmal – ways of narration

Mit Denkmal – ways of narration prüft der Lausanner Julien Berberat, wann ein Monument zum Monument wird und aufgrund welcher Mechanismen dies geschieht. Sind wir es, die darüber entscheiden? Seine interaktive Performance lässt die Grenze zwischen dem Monument als Erzählung und der Erzählung als Monument verschwinden.


CIE. ZOOSCOPE (CH)

Zooscope invites Artist Z

Zooscope invites Artist Z ist ein Geheimunterfangen: Wer ist dieser Artist Z? Was führt er im Schilde? Existiert er überhaupt? Ist er oder sie ein Individuum oder eine Gruppe, oder ist er oder sie vielmehr Sie und wir? Eines ist gewiss: Dieses Projekt bewegt jede und jeden.


MEGGY RUSTAMOVA (GE/B)

Au Voyage

Die Belgisch-georgische Künstlerin Meggy Rustamova erarbeitet in ihrem Video Au Voyage einen dynamischen Diskurs zwischen Publikum und Autor über die Begriffe der Sprache, der Schrift und des visuellen Erzählens. Ausgehend von Fakten erfindet sie ihre eigene Geschichte und schafft so eine verfremdete Erzählung zwischen Fiktion und Realität, der viel Sinn für Humor, ein leichtes Gefühl von Melancholie, die Tiefe der Posie und manchmal auch völlige Absurdität anhaften.

Multidisziplinärer Spaziergang
BBI Production
Extra Muros
  • Do 3.7. 18:30

    START UM 18:30 UHR! ausverkauft!

  • Fr 4.7. 19:00

    nur noch wenige Tickets

  • Sa 5.7. 16:00

    nur noch wenige Tickets

  • Sa 5.7. 19:00

    nur noch wenige Tickets

  • 20.– / 15.– CHF (Limitierte Plätze)
Vorverkauf:

reservations@belluard.ch

  • SPOTS&DOTS ist eine Produktion von Belluard Bollwerk International, zustande gekommen dank eines Kulturförderbeitrags des Kantons Freiburg.

    Produziert von: Belluard Bollwerk International & Migros-Kulturprozent.

    Mit freundlicher Unterstützung von: Fondation Nestlé pour l’Art, Pro Helvetia, SüdKulturFonds, Autorités Flamandes.

Bild
© Rast / © Sara Sampelayo / © Julien Berberat, Denkma / © Zooscope / © Meggy Rustamova